Nanotol Auto Versiegelung im Test

Produkttest: Nanotol Versiegelung

Lackversiegelung Test: Nanotol Versiegelung

Die Firma Nanotol steht für eine neue Entwicklung der Nano-Technologie. Die Versiegelung ist mechanisch und daher im Gegensatz zu chemischen Nanoversiegelungen umweltschonend. Auch die Atemwege werden geschont, da keine giftigen Dämpfe erzeugt werden. Neben Wasser sollen auch Staub, Öle, Fette und Schmutz von den behandelten Oberflächen abgewiesen werden, da der Protector nanotol lackversiegelung antistatisch wirkt.

Nanotol Produkte versiegeln verschiedene Oberflächen wie Lack, Chrom, Kunststoff und Glas. Die Anwendungsgebiete sind daher besonders vielfältig. Wir haben die Nanotol Versiegelung sowohl auf Autolack als auch auf Glas getestet.

In unserem Lackversiegelung Test stellen wir ein Komplett-Set von Nanotol in der Größe S für Auto, Boot und Freizeit vor. In diesem befinden sich neben der Versiegelung (125 ml) ein Vorreinigungsmittel inkl. Sprühaufsatz (1000 ml), ein Reinigungskonzentrat (50 ml), zwei Mikrofasertücher, zwei Schwammtücher und ein Lacktuch. Das Set reicht laut Hersteller für die Versiegelung von 20 qm. Wir konnten damit das komplette Testauto inkl. der Scheiben behandeln.

Die Anwendung

Bevor wir die Versiegelung auftragen konnten, reinigten wir zunächst alle zu behandelnden Oberflächen mit dem Nanotol Cleaner. Dieser ist bereits fertig angemischt und kann direkt auf das nanotol lackversiegelung Fahrzeug aufgesprüht werden. Nach einer kurzen Einwirkzeit haben wir den Cleaner mit Wasser abgespült. Stärker verschmutzte Stellen können mit dem verdünnten Cleaner behandelt werden.

Nach dem Reinigen des Lackes und der Scheiben musste das Fahrzeug zunächst trocknen. Mit dem Lacktuch ließ sich überschüssiges Restwasser leicht aufnehmen. Das Tuch ist extrem saugstark und wurde von uns für das gesamte Auto genutzt.

Nach dem Trocknen sprühten wir die Versiegelung nach und nach auf den gewünschten Oberflächen auf. Für ein optimales Ergebnis muss das Produkt kurz antrocknen, bevor es mit einem Mikrofasertuch einpoliert und damit aktiviert werden kann.

Insgesamt benötigten wir für den Reinigungs- und Versiegelungsprozess für das gesamte Auto etwa 20 Minuten. Andere Lackversiegelungen benötigen deutlich mehr Zeit. Die Versiegelung ließ sich einfach und ohne Kraftaufwand verteilen und aktivieren.

lackversiegelung test nanotol testergebnis

Das Ergebnis

Im Videotest können Sie sich von dem Ergebnis selbst überzeugen. Das Wasser perlt sofort kugelförmig vom versiegelten Lack ab. Die behandelten Oberflächen fühlen sich im Vergleich deutlich geschmeidiger an. Außerdem bewirkt die Nanotol Versiegelung mehr Glanz.

Die weiterentwickelte Nanotechnologie von Nanotol hat uns im Test begeistert. Sowohl die einfache Anwendung als auch die Umweltfreundlichkeit sowie das hervorragende Ergebnis sprechen für die Produkte von Nanotol.


Auch die Versiegelung der Scheiben erzielte erstaunliche Ergebnisse. Hier geht's zum Regenabweiser Test.

Video zum Abperleffekt

Bei Amazon ansehen