Direct Line erhält einen neuen Namen

Der Direktversicherer Direct Line ist vielen Kfz-Besitzern bekannt. Das Unternehmen kann in vielen Bereichen mit guten Preisen und einem guten Service überzeugen. Und nun präsentiert sich das Unternehmen in einem neuen Gewand. Vor rund zwei Jahren wurde der Versicherer durch das spanische Versicherungsunternehmen MAPFRE übernommen. Seither haben die Teams der beiden Konzerne auf Hochtouren daran gearbeitet, die Marke Direct Line in einem neuen Licht erstrahlen zu lassen. Begrüßen Sie mit uns einen alten Bekannten in einem neuen Look: Aus Direct Line wird Verti.

Innovation und Exzellenz

Mit Verti wird jedoch mehr als nur eine Namensänderung vollzogen. Das Unternehmen hat ein komplettes Makeover erhalten. Vom digitalen Auftritt bis hin zu den Logo-Farben, hier ist alles überarbeitet. Dabei spricht Verti davon, nicht nur digitale Innovationen in den Vordergrund zu stellen, sondern auch mit einer operativen Exzellenz glänzen zu wollen – ein Rundumpaket also.

Autoversicherung

Der Verti CEO José Ramón Alegre stellt in den Vordergrund, dass die Umbenennung und die Änderung des Logos lediglich die nach außen hin sichtbaren Verwandlungen sind. Unmittelbar nach der Übernahme im Jahr 2015 machten sich die Experten der MAPFRE-Gruppe an die Arbeit, um das bestehende System auf Vordermann zu bringen. Der internationale Großkonzern kann dabei auf langjährige Erfahrungen in der Branche zurückgreifen. Ideal, um frischen Wind in das Tagesgeschäft des Versicherungsunternehmens zu bringen.

Vor allem die digitale Wachstumsstrategie steht für das spanische Unternehmen im Fokus. Denn in unserer digitalen Welt ist es wichtig, mit der Zeit zu gehen, um den Anschluss zur Konkurrenz nicht zu verlieren. Kundenansprüche stehen im stetigen Wandel und Verti ist in der Lage, mit Transparenz, Glaubwürdigkeit und Kundenloyalität zu antworten. Dafür wurden die Erfahrungen von MAPFRE und Direct Line zusammengelegt, um ein universelles Erfolgsrezept zu schaffen.

Das Unternehmen Verti

Bereits seit 1996 ist der deutsche Direktversicherer am Markt vertreten. Seit 2017 präsentiert sich Verti nun in einem neuen Look und mit einem neuen Namen, um seine Position in der hart umkämpften Welt der Versicherungen zu stärken. Das Motto des Unternehmens ist einfach: Bei uns steht der Mensch im Vordergrund. Denn hier geht es nicht nur um Zahlen und Fakten, sondern um die individuellen Anliegen der Kunden.

Mehr als 450 Mitarbeiter betreuen derzeit die rund 700.000 Kunden des Unternehmens mit Sitz in Berlin. Um auch in Zukunft den besten Service bieten zu können, werden moderne Produkte angeboten, die auf die Herausforderungen der modernen Welt zugeschnitten sind. Denn wer schon heute weiß, gegen was er morgen versichert sein muss, der kann jedes Risiko ausreichend decken.

Bild: ©istock.com/triloks