Felgenständer

Reifen richtig lagern

Reifen sind empfindlich. Sie sollten daher ohne viel Licht, Feuchtigkeit und Dreck gelagert werden. Die richtige Einlagerung von ungenutzten Autoreifen verlängert die Haltbarkeit der Pneus und verhindert Beschädigungen am Reifen. Das Gummi kann durch Licht und Wärme schneller altern und spröde werden. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass die Reifen weder mit Benzin noch mit Fetten oder Lösungsmitteln in Berührung kommen, da sie hierdurch unbrauchbar werden können. Ihre Sicherheit ist abhängig vom Zustand der Reifen. Achten Sie daher unbedingt auf die richtige Lagerung.

Bevor Sie die Reifen abmontieren, überprüfen Sie sie auf Schäden und Risse und kontrollieren Sie die Proiltiefe. Begutachten Sie auch die Felgen auf Beschädigungen und evtl. Roststellen, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Wichtige Tipps

Vor dem Einlagern empfiehlt sich die Kennzeichnung der Reifen zum Beispiel der Kreide, um später nachvollziehen zu können, an welcher Position sich welcher Reifen befand. Achsweise können die Reifen ruhig ausgetauscht werden, was sogar laut ADAC sinnvoll ist, da so eine gleichmäßige Abnutzung entsteht. Nur diagonal sollten die Reifen nicht getauscht werden, denn das würde die Sicherheit während der Fahrt gefährden!

Ebenfalls vor der Einlagerung raten wir die Felgen noch einmal gründlich zu reinigen, um zu verhindern, dass sich hartnäckiger Bremsstaub in die Felgen einfrisst.

Schlechte Lagerung beschädigt die Reifen

Werden Reifen während der Lagerung einfach aufeinandergestapelt, können diese dauerhaften Schaden nehmen und im Extremfall nach der Lagerung nicht mehr genutzt werden, da sie verformt sind. Auch eine stehende Lagerung der Reifen kann zur Verformung führen oder das Gummi beschädigen. Die beste Art der Lagerung ist das Aufhängen der Reifen an einem Felgenständer. Einzige Ausnahme: Reifen ohne Felgen. Diese sollten stehend gelagert werden. Es wird jedoch eine Lagerung der Reifen auf Felgen empfohlen, da diese Art den Reifen am wenigstens beschädigen kann.

Unser Tipp: Reifen auf Felgen sollten mit einem erhöhten Luftdruck von etwa 0,5 Bar gelagert werden, da diese selbst während der Lagerung Luft verlieren. Damit Ihre Reifen nicht nur gut gelagert sind, sondern im Einsatz auch voll funktionstüchtig sind, empfehlen wir bei unserem Artikel RDKS nachrüsten vorbeizuschauen.

Felgenständer wo kaufen?

Am praktischsten ist der Kauf von Felgenständern im Internet. Hier können Sie bequem von Zuhause aus das geeignete Modell bestellen. Viele Anbieter liefern die Produkte schon am nächsten Werktag und bieten ein kostenloses Rücksenden bei Nichtgefallen. Online besteht zudem der Vorteil, dass Sie die größte Auswahl haben und die verschiedenen Felgenständer direkt miteinander vergleichen können. Durch Kundenbewertungen und Felgenständer Tests erhalten Sie ein gutes Bild über die Qualität der Produkte. Beim Online Kauf können Sie außerdem Geld sparen. Durch die großen Mengen, die Konkurrenz und die geringen Anbieterkosten sind die Preise für Felgenständer deutlich geringer als im Fachhandel. Schauen Sie sich also im Internet nach Felgenständern um, Sie gehen kein Risiko ein.

Ordnung halten im Keller

Schaffen Sie Platz für Ihren Felgenständer im Keller oder in der Garage. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, um die Ordnung in Ihrem Keller und die Übersicht zu behalten.

Wir empfehlen den Aufbau von Schranksystemen. Am besten lagern sich Kisten und Krempel, wenn auch die Höhen genutzt werden. Gerade kleine Räume sollten voll ausgenutzt werden. Mit einem Schranksystem können Sie die Inhalte sortieren und sich schnell einen Überblick verschaffen. Besonders praktisch sind Systeme zum Erweitern. So können Sie je nach Bedarf Platz dazu bauen oder einzelne Regale abbauen.

Ebenso praktisch ist das Verstauen von kleinen Teile in Kisten. Sortieren Sie die Sachen nach Themen und Gebrauch und ordnen Sie diese in verschieden großen Kisten an. So fliegt nichts herum und Sie müssen nicht lange graben, um die gesuchten Dinge zu finden. Oft helfen auch Beschriftungen, um die Suche zu erleichtern.

Vermeiden sollten Sie die Bildung von Haufen und das Verteilen loser Gegenstände. Dies sorgt für Chaos und nimmt enorm viel Platz ein.

Für das Verstauen von Möbelstücken raten wir, diese in möglichst großen Stücken auseinander zu bauen und die Schrauben etc. in kleinen Plastiktüten daran zu heften, damit nichts verloren geht und die Sachen beim erneuten Aufbauen der Möbel zusammen sind.

Wenn Sie diese praktischen Tipps befolgen, haben Sie bestimmt noch ein Plätzchen für Ihren Felgenständer übrig.

Wir hoffen Sie haben einen geeigneten Felgenbaum gefunden. Wir empfehlen Ihnen außerdem bei unserem Felgenreiniger Test vorbeizuschauen.