Auto Luftentfeuchter

Warum brauche ich einen Luftentfeuchter im Auto?

Gerade bei kühleren Temperaturen schlägt sich in den meisten Autos eine Feuchtigkeit nieder, die die Scheiben des Fahrzeuges mit einem leichten Wasserfilm bedeckt - das Ergebnis: beschlagene Autoscheiben. Nicht nur vor der Fahrt ist dies lästig, da man Wartezeiten hinnehmen muss, bis die Klimaanlage den Wasserfilm beseitigt. Vor allem während der Fahrt bedeutet ein Wasserschleier im Inneren der Scheibe eine erhöhte Gefahr, da nur verlangsamt reagiert werden kann! Feuchtigkeit im Wageninneren kann auch gesundheitliche Probleme verursachen, indem sich Schimmelsporen bilden, die unangenehm riechen und schädlich für die Gesundheit sind. Und auch die Sitze können durch Feuchtigkeit Schäden erleiden, wie Wasserflecken auf den Bezügen und eine Formveränderung durch Feuchtigkeitseinflüsse.

Wie funktionieren Luftentfeuchter?

Um diesen Problemen vorzubeugen, hilft ein Auto Luftentfeuchter. Autoentfeuchter oder Absorber nehmen bis zu 70% der Feuchtigkeit auf. Sie bestehen meist aus einem Granulat, das sich mit Wasser vollsaugen kann. Sie entziehen der Luft die Feuchtigkeit wie ein Magnet. Wenn Sie merken, dass Ihr Auto Luftentfeuchter nass geworden ist, weil die Feuchtigkeit aufgenommen wurde, können Sie ihn ganz einfach auf der Heizung oder je nach Modell in der Mikrowelle trocknen. Anschließend ist der Entfeuchter wieder einsatzbereit. Das ist in der Regel nach 2 - 5 Monaten nötig. Ein Auto Luftentfeuchter sorgt dafür, dass das gesamte Auto vor Feuchtigkeit geschützt wird. Dieser kann einfach innerhalb des Autos positioniert werden.

Welche Luftenteuchter ist der Richtige?

Es gibt Auto-Entfeucher in verschiedenen Variationen. Zu meist werden sie in Kissenform oder in kleinen Plastikbehältern angeboten. Die beste Wirkung zeigen Naturgranulate, die zudem noch umweltschonend sind. Am praktischsten sind die Auto Luftentfeuchter in Kissenform, da bei ihnen keine Gefahr des Umfallens besteht und so auch kein Wasser austreten kann. Die Kissen haben verschiedene Materialien. Der untere Teil besteht häufig aus einer wasserfesten Folie, sodass das aufegenommen Wasser nicht austreten kann. Die obere Schicht ist ein Vlies, der die Feuchtigkeit gut aufnimmt. Die Luftentfeuchter in Plastikbehältern sind für größere Räume wie Wohnwagen geeignet oder für sehr nasse Räume, da sie deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen können. Doch für die meisten Autofahrer eignen sich nur die Luftentfeuchter ohne Strom. Einige Auto Luftentfeuchter werden auch mit verschiedenen Düften wie Vanille angeboten.

Die Auto Luftentfeuchter haben den weiteren Vorteil, dass die Scheiben schlechter einfrieren können, da sich weniger Wasser an den Scheiben festfrieren kann.

Damit Ihr Auto auch von draußen richtig geschützt ist, empfehlen wir eine Komplettpflege mit Politur und Lackversiegelung. Schauen Sie hierfür bei unserem Autopolitur Test, Autowachs Test und Lackversiegelung Test vorbei.

Wodurch entsteht die Feuchtigkeit im Auto?

Jeder kennt das Problem: beschlagene Autoscheiben Feuchtigkeit im Autoinneren hat mehrere Ursachen. Zum Einen, und diesen Faktor können wir nicht verhindern, entsteht Feuchtigkeit durch Atmen und Schwitzen. Das Wasser kondensiert und setzt sich im Auto fest. Zudem werden feuchte Kleidung und nasse Schuhe getragen und Regenschirme sowie Lebensmittel transportiert. Achten Sie darauf nasse Sachen in Plastiktüten zu transportieren und klopfen sie feuchte Schuhe durch Schnee oder Eis vor dem Einsteigen gründlich ab.

Sie sollten wissen, dass sich besonders viel Wasser unter den Fußmatten sammelt. Lüften Sie diese daher regelmäßig. Wenn sich die Teppiche in Ihrem Auto nicht herausnehmen lassen, legen Sie Zeitungspapier darauf und verzichten Sie keinesfalls auf einen Auto Luftentfeuchter! Feuchtigkeit kann ebenfalls durch kaputte Dichtungen an Fenster oder am Schiebedach eintreten. Kontrollieren Sie diese, wenn Sie den Eindruck haben, dass sich in Ihrem Auto besonders viel Flüssigkeit ansammelt. Die Dichtungen gehen schnell kaputt, wenn Sie beim Autowaschen mit dem Hochdruckreiniger zu nah an die Dichtungen herankommen. Achten Sie daher beim Waschen darauf, diese Stellen ohne den Hochdruckreiniger zu säubern oder lassen Sie einen gewissen Abstand. Auch eine defekte Klimaanlage kann für zu viel Feuchtigkeit sorgen, indem zwar Außenluft eingesaugt, aber nicht wieder herausgegeben wird. So bildet sich leicht ein Kondensschleier.

Einige Ursachen für Feuchtigkeit im Auto lassen sich leicht beheben. Nur ein Auto Luftentfeuchter sorgt aber für ein ausgeglichenes Klima und nimmt die gesamte überschüssige Feuchtigkeit aus Ihrem Auto auf. So lassen sich einfach und günstig Unfälle vermeiden und Ihre Gesundheit schützen.